Schwimmen für Mitglieder startet

Veröffentlicht: Sonntag, 27. September 2020

Schwimmen für registrierte Vereinsmitglieder wieder möglich
Gäste und Externe können aktuell nicht berücksichtigt werden

Liebe Mitglieder,

nach einem erfolgreichen Probeschwimmen am 19. September konnte - nach Erstellen von Hygienekonzept und Anleitung zur Registrierung für die Anmeldung zum Schwimmen - der Schwimmbetrieb unter den entsprechenden Auflagen am Samstag (26.9.) in einer kleiner Gruppe wieder starten.

Wir freuen uns, dass es nun wieder möglich ist, zum Schwimmen zu kommen.

Bitte beachtet, dass Ihr Euch an die per E-Mail kommunizierten Regeln haltet bzw. nur dann am Schwimmbetrieb teilnehmt. Die BBB behalten sich vor, bei Verstößen den Vereinen die Nutzung zu untersagen, so dass wir bei entsprechenden Verstößen auch die Teilnahme untersagen müssen..

Pauschal gilt:

  • Wer sich krank fühlt bleibt bitte zu hause.
  • Es gilt neben den Auflagen des Bezirkes die aktuelle Verordnung.
  • Schwimmen ist nur nach individueller Anmeldung möglich.
  • Abholung der angemeldeten Personen erfolgt vor dem Bad. Das Bad darf nicht selbständig betreten werden.
  • Es gilt außerhalb der Duschen und des Wassers grundsätzlich Masken- und Abstandspflicht.

 

Fitness (Montag) entfällt wegen Rohrbruch

Veröffentlicht: Dienstag, 15. September 2020

Leider bleibt aufgrund eines Rohbruchs/Heizungsschaden die kleine Sporthalle im Stolpmünder Weg ab sofort gesperrt, so dass Fitness bis auf weiteres entfällt.

Ersatz im Freien (z.B. am 27.9. ab 9 Uhr im Freizeitpark Lübars) werden je nach Wetter und Verfügbarkeit in der internen Gruppe kommuniziert. 

Sobald die Sporthalle wieder zur Verfügung steht, werden wir Euch informieren.

 

Babyschwimmen wird nicht freigegeben

Veröffentlicht: Dienstag, 15. September 2020

Liebe Warmbader,

leider wird uns bis auf Weiteres das Therapiebad in der Toulouse-Lautrec-Schule nicht zur Verfügung stehen.

Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt, wird von dort die für die Vergabe der Therapiebecken erforderliche Genehmigung nach § 5 (9) SARS-CoV-2 Infektionsschutzverordnung nicht erteilt.

Aufgrund der baulichen Gegebenheiten (z.B. Größe der Becken, beengte Laufwege, fehlende Fenster in Umkleiden und Duschen) ist im Moment kein Hygienekonzept denkbar, dass den Anforderungen der SARS-CoV-2 Infektionsschutzverordnung gerecht werden kann.

Sobald die Regelungen der SARS-CoV-2 Infektionsschutzverordnung erneut angepasst werden, wird diese Entscheidung überprüft werden.

 

Kein Schwimmbetrieb bis zur Freigabe

Veröffentlicht: Mittwoch, 19. August 2020

Schwimmen im Stadtbad im MV und Miraustr. noch nicht möglich

Für den Start des Schwimmbetriebes ist neben neuen Nutzungsverträgen auch eine neue Nutzungsvereinbarung notwendig. Diese liegt bisher noch nicht vor. Desweiteren muss ein Hygienekozenpt und ein Hygienebeauftragter gestellt werden. Zudem wird es Einschränkungen in den Bädern geben (wie z.B. Einbahnstr.-Regelungen und Begrenzung der Nutzeranzahl in den Umkleiden, Schwimmbaden, WC und Duschen), die geplant und umgesetzt werden müssen.

Diese Punkte sind abschließend noch nicht abschließend geklärt, so dass wir eine Wiederaufnahme des Schwimmbetriebes noch nicht zeitlich festlegen können. Sobald uns entsprechende Rückmeldungen vom Sportamt und den BBB vorliegen, werden wir eine Wiedereröffnung planen und umsetzen können.

Dementsprechend können wir z.Z. weder Kursteilnahmen zusagen, noch Schwimmscheine abnehmen. Bitte sehen Sie von Anfragen dazu ab.

Sportbetrieb nach den Ferien

Veröffentlicht: Samstag, 08. August 2020

 ⊗ Fitness    Hockey   
Ο Babyschwimmen     Ο Schwimmen

Liebe Mitglieder,

üblicherweise startet nach den Sommerferien unser Trainingsbetrieb wieder. Da es aber immer noch zusätzliche Auflagen bzgl. Abstandsregeln und Hygienekonzepte gibt, sieht die aktuelle Situation wie folgt aus.
Es gilt die aktuelle Verordnung des Landes Berlin. Grundsätzlich gilt "§ 5 Weitere Hygiene- und Schutzregeln für besondere Bereiche (7)" mit Ausnahmeregelungen für feste Trainingsgruppen bis zu 30 Personen. Das erleichtert nun etwas die Sportausübung.
Zusätzlich kommt aber auch noch § 2 Abs. 3 SARS-CoV-2-InfektionsschutzVO zum Tragen, nachdem die jeweils zuständige Senatsverwaltung im Einvernehmen mit der für Gesundheit zuständigen Senatsverwaltung Näheres zu den Anforderungen an das Schutz- und Hygienekonzept einschließlich Vorgaben zu Auslastungsgrenzen oder Zutritts- und Besuchsregelungen in einem bereichsspezifischen Hygienerahmenkonzept bestimmen kann.

  • Für Babyschwimmen gibt das Sportamt den Betrieb noch nicht frei. Einerseits warten wir auf die neuen Nutzungsverträge, andererseits gibt es auf Grund des eingeschränkten Platzes noch keine passenden Regelungen.
  • Fitness wird mit den gleichen Auflagen wie vor den Ferien allerdings mit größerer Gruppenstärke stattfinden. Hier sind für ortsfesten Sport 21 Pers.+1 Trainer zulässig (10qm pro Person).
  • Hockey wird nun auch wieder starten. Da die Halle mehr Platz benötigt, kommen wir hier auf 18 Teilnehmer (trotz 20qm pro Person)
  • Schwimmen im MV startet voraussichtlich ab 31.8. wieder. Da müssen wir aktuell aber noch auf die Auflagen der BBB für die Bäder abwarten.

Für Hockey und Fitness gilt aktuell das im Anhang befindliche Hygienekonzept mit Bitte um verbindliche Beachtung, soweit Ihr Euch für eine Teilnahme an Hockey und/oder Fitness entscheidet.
In Kurzform:

  • Wer sich krank fühlt, bleibt bitte zu hause.
  • Wer an Corona erkrankt und an unseren Veranstaltungen teilgenommen hat, meldet dies bitte den offiziellen Institutionen und dem Vorstand.
  • Bitte haltet grundsätzlich und immer 1,5m Abstand zu weiteren Teilnehmern.
  • Es gelten Einschränkungen bei der Anzahl von Personen pro Umkleide (siehe Aushänge in der Sporthalle). Idealerweise kommt ihr in Sportsachen und duscht weiterhin zu hause.
  • In allen Räumen einschließlich Fluren, Toiletten, Umkleiden usw. der gedeckten Sportanlage ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
  • Es ist eine Anwesenheitsliste zu führen, die dem Vorstand unverzüglich zur Aufbewahrung zu übermitteln ist.

Bitte beachtet, dass bei der Nutzung der Sporthalle, auch bei Einhaltung aller notwendigen Hygienemaßnahmen ein erhöhtes Risiko für eine Ansteckung mit dem SARS-CoV-2-Virus besteht.


Viele Grüße
Christian